Aramos

Aramos ist eine Science-Fiction-Erzählung in zwei Teilen, die in Zusammenarbeit mit Blake O’Bannon (Leitstern-Zyklus) entstanden ist. Im Mittelpunkt der Handlung steht Sal Derwish, der Cyborg, der vor den Assassinen seines ehemaligen Arbeitgebers flieht, die berüchtigte Silberne Gilde. Stilelemente des Film Noir treffen auf Cyberpunk und Space Opera.

 

Als Sals Mittel verbraucht und seine Hoffnung gering ist, ergreift er die letzte Möglichkeit, die sich ihm bietet: Er heuert auf der Aramos an. Dieses sagenhafte Raumschiff, dessen Existenz von vielen Raumfahrern als Legende abgetan wird, schickt einen ungewöhnlichen Abgesandten, um sich mit Sal zu treffen.

An Bord der monumentalen Aramos, auf der die Crewquartiere die Größe von Städten aufweisen und zahllose Spezies mit fremdartigen Gebräuchen und Kulturen vertreten sind, wird er in einen Mordfall verwickelt, der zunächst nebensächlich erscheint, bis Sal mehr über die Zusammenhänge erfährt, als ihm lieb ist.

Die Welt von Sal Derwish ist düster und brutal, Sal selbst ein schweigsamer Charakter, der lieber handelt als redet. Hin- und hergerissen zwischen der dunklen menschlichen Schönheit Sarah und der fremdartigen Mirolanerin Isano, versucht er, den Geheimnissen der Aramos auf die Spur zu kommen, ohne von seiner eigenen Vergangenheit verschlungen zu werden.

Die Einzelbände sind auch als Taschenbücher erhältlich (auf die Coverbilder klicken, um zu Amazon zu gelangen):