Reinkarnation: Nefilim KI 23 jetzt lesen!

Liebe Leser

Band 23 der Nefilim KI Reihe ist veröffentlicht!

Ich freue mich, dass Reinkarnation ebenso im Umfang etwas gewachsen ist, wie schon der Vorgängerband, Thesan.
Die Geschichte verlangt einfach nach mehr Seiten und es macht mir eine Riesenfreude, sie zu schreiben.

Ausschnitt Cover NKI23
Ich reibe mir vor Vergnügen die Hände bei dem Gedanken daran, dass Iason mit seinen guten Freunden Octavien, Ipsoor und Musashi auf die Reise geht. Wenn diese sympathischen Chaoten durchs Universum reisen, kann natürlich einiges schiefgehen. Lest selbst, wie sie diesmal im Opial durch dick und dünn gehen!
Tausend Jahre in der Zukunft muss Iasons Nachfahrin Tiara um den Aufbau ihrer Universität in Uskataan kämpfen, mit der sie das Vergessen verhindern will, das auf Kabal um sich greift. Sie wird keine andere Wahl haben, als einen verzweifelten Plan zu verfolgen …
Spannend wird es auch in Thesan, dem ersten Siedlungsgebiet am Bodensee, bestehend aus den Städten Konstanz, Hard und Arbon. Abgesehen von der schönen Lage liegen diese drei Städte in D-A-CH, wo die meisten von uns Nefilim KI-Fans wohnen. Die Vorstellung, dass an diesem Schnittpunkt unserer Länder die Hoffnung der Menschheit und anderer Spezies auf eine bessere Zukunft wachsen soll, mag utopisch sein, aber ich finde, SF hat ein bisschen Utopie verdient.

Jeder braucht mal eine Auszeit vom Alltag – viel Spaß beim Lesen von Reinkarnation: Nefilim KI 23!

Euer Cahal Armstrong

Jetzt vorbestellbar: KEYNAT

Lieber Leser,

viele von euch warten schon darauf: Teil 3 des Leitstern-Zyklus ist vorbestellbar.

Erscheinungstermin ist der 15.12.2017, wie der schicke Timer rechts euch auf einen Blick verrät.

Klickt auf das Cover, um mehr zu erfahren:

Blake O’Bannon und ich freuen uns, euch rechtzeitig vor dem Weihnachtstrubel mit dem Abschluss der Trilogie versorgen zu können. Wir selbst freuen uns auch darauf, einen ruhigen und besinnlichen Jahresabschluss zu genießen. Romane zu schreiben ist zwar der helle Wahnsinn, aber manchmal braucht der schöpferische Geist auch eine ebensolche Pause.

Aber bis dahin ist noch eine Menge los, denn schon am 17.11.2017 erscheint Reinkarnation: Nefilim KI 23, ebenfalls vorbestellbar bei Amazon.

Bis bald

Euer Cahal Armstrong

Fan-Art mal anders: Smartphone Hintergrund

Heute möchte ich euch mal Marcels Screenshot zeigen. Per Timer lässt er sich vor dem Cover-Hintergrund von Reinkarnation: Nefilim KI 23 das genaue Veröffentlichungsdatum anzeigen!

Einfach genial, Marcel!

UPDATE: Da mir Marcels Timer so gut gefiel, habe ich den langweiligen sachlichen Countdown rechts auf dieser Seite durch einen schicken Timer ersetzt – der Plugin-Programmier benennt seine Designvorlage nach STAR WARS-Vorgaben. Da gibt es dann verschiedene Designs: „Darth“, „C3-PO“, „Carbonite“, „Cloud City“ und andere! Gefällt mir! 😀

Screenshot_20171103-141134.png

Kostenlose Lese-Exemplare erhalten!

Wir, also Blake O’Bannon und ich, suchen begeisterte Leitstern-Leser, die exklusiv noch vor der offiziellen Veröffentlichung von Keynat, und damit vor allen anderen Lesern, ein kostenloses eBook-Leseexemplar erhalten möchten.

Leitstern Zyklus 3: KEYNAT

Die Plätze sind natürlich stark begrenzt, es gibt nur 30 Leseexemplare für echte Fans. Wer teilnehmen will, muss lediglich nachweisen, dass er überzeugter Leitstern- Leser ist.
Wie bekommt man ein kostenloses Leseexemplar (eBook)?
Das geht, indem man sowohl für Elaios als auch für Skar seine Begeisterung durch jeweils eine positive Rezension bei Amazon nachweist und mir per E-Mail mitteilt, um welche beiden Rezension es sich handelt. Natürlich muss man die Rezension selbst geschrieben haben und es müssen zwei Rezensionen sein, eine pro Buch – eigentlich selbsterklärend, denn es geht hier ja um den dritten Teil der Trilogie.
Diejenigen, die sich melden, bekommen ein kostenloses Lese-Exemplar als eBook, bis die Plätze vergeben sind.

Macht mit und lest Keynat vor allen anderen – kostenlos!

UPDATE: Die Aktion ist beendet.

Blake & Cahal

Aramos als Sammelband

Ab sofort kann man den Zweiteiler mit Sal Derwish als Sammelband kaufen. Ich freue mich, den Sammelband mit einem deutlichen Preisvorteil anbieten zu können!

Eine Sofort-Leseprobe und einen weiteren Link zum Angebot findet ihr rechts auf der Seite, oder klickt einfach auf das Bild unten.

Aramos Sammelband

Zum Inhalt:

Sal Derwish ist ein Cyborg, ein Ausgestoßener und ehemaliger Agent der Silbernen Gilde, einer Geheimorganisation, deren Todesengel ihm auf den Fersen sind.
Seiner letzten Möglichkeiten beraubt, bleibt ihm nur eine Chance: Er muss auf dem sagenumwobenen Raumschiff Aramos anheuern, um der Verfolgung durch die Silberne Gilde zu entkommen.
Doch niemand weiß genau, was die Aramos ist, oder ob sie überhaupt existiert. Als Sal Derwish schließlich von einer dunklen Schönheit an Bord gebracht wird, traut er seinen synthetischen Augen nicht. Bald darauf gerät er in Schwierigkeiten und muss entdecken, dass einige Geheimnisse der Aramos besser unangetastet bleiben …

 

Bestes Lese-Vergnügen mit Sal Derwish wünschen euch

Blake O’Bannon & Cahal Armstrong

Reinkarnation: Nefilim KI 23 vorbestellbar!

Bei Amazon könnt ihr ab sofort das eBook zu Nefilim KI 23 vorbestellen. Erscheinungstermin ist der 17.11.2017, ein Countdown läuft rechts auf dieser Seite ab.

Reinkarnation: Nefilim KI 23

Zum Inhalt:
Iason und Musashi, wieder vereint mit Dr. Lachance und dem Kinuu Ipsoor, brechen gemeinsam an Bord der Vega 3 ins Opial auf, wo sie hoffen, eine Reinkarnationsmaschine für die Backups der Kalimbari zu finden. Ihre Hoffnung wird auf die Probe gestellt, sobald sie das erste Mal im Opial landen …
Derweil sind Benedetto Nucci und seine Freunde im Begriff, ihre neuen Nachbarn auf der Erde besser kennenzulernen, darunter auch die junge Caileen und ihre Freunde. Doch nicht alle in der Thesan-Siedlung sind zufrieden. Als es dann zu Problemen mit einem Energieverteiler kommt, geraten die Siedler in Gefahr, ohne zu ahnen, wo die wirkliche Ursache dafür liegt …

Die Zauberformel für erfolgreiches Schreiben …

… gibt es nicht, egal wie oft sie propagiert wird.

Was macht einen »erfolgreichen« Roman denn aus?

Ich denke, es ist Authentizität. Das betrifft jedoch nicht die Recherche, sondern die Verbundenheit des Autors mit seinen Lesern. Das ist etwas, was man nicht fälschen kann, es ergibt sich aus verschiedenen Faktoren und ist eine Art »natürliche« Ressource des Schreibenden und seiner Leser.

Was soll das bitte sein? Esoterik?

Nein, keine Esoterik.

Wenn ich einen Roman schreibe, dann handelt es sich um eine Erzählung. Ich erzähle eine Geschichte. Natürlich hacke ich dabei schweigend in die Tasten und trage nichts vor, aber ich denke beim Schreiben an meine Leser, an das Publikum, als säße es vor mir. Dabei habe ich eine Idee davon, wie dieses Publikum beschaffen ist. Nun könnte man annehmen, ich muss mir meine Zuhörerinnen und Zuhörer nur hinreichend genau vorstellen, um genau das zu erzählen, was es hören will, doch … so funktioniert authentisches Schreiben einfach nicht.

Was bedeutet authentisches Schreiben?

Das ist ein natürlicher Vorgang. Ich habe Interessen, ein Weltbild, Einstellungen zu den Dingen. Sicherlich trete ich einen Schritt weit zurück von allzu persönlichen Ansichten, wenn ich einen Roman schreibe, schließlich stehen die Figuren im Vordergrund und deren Meinungen sind nicht immer das, was ich selbst für richtig halte oder tun würde. Ein Stück weit aber schon.

Genau hier beginnt authentisches Schreiben. Ich gebe ein Stück von mir selbst in jede Erzählung, die ich niederschreibe, weil ich eine der Personen bin, die ich mir in meinem Publikum vorstelle. Ich schreibe also auch ein bisschen das Buch, das ich selbst gerne lesen würde. Auf diese Weise entstand der erste Nefilim KI Roman und auf die gleiche Weise fahre ich mit der Erzählung fort.

Authentisches Schreiben ist jedoch mehr als eine Egotour.

Man schreibt ein bisschen wie für gute Freunde, die einem zuhören wollen und Interesse zeigen. Das macht Spaß und ein sich selbst verstärkender Prozess fördert genau die Leidenschaft beim Schreiben, die einem fehlt, wenn man für ein »angestrebtes Zielpublikum« schreibt, nur weil man sich erhofft, damit einen größeren Erfolg zu haben. Man muss seine Leser schon verstehen, ihre Welt teilen, mit ihnen leben, denn nur daraus entsteht das Gefühl, die Grundstimmung, die es einem ermöglicht, jedes Wort, jeden Absatz und jedes Kapitel einer Erzählung so zu gestalten, dass es die Leser anspricht, die man versteht – weil man beim Schreiben sich selbst dort zwischen ihnen sehen kann.

Die Zauberformel für erfolgreiches Schreiben ist also Authentizität – nicht in der Recherche, nicht in der Präzision der Fakten, sondern in der Treue des Autors zu seiner Leidenschaft. Folgt man als Schriftsteller seiner Leidenschaft, trifft man auf ebenso leidenschaftliche Leser.